Kommunikation intensiv: Legal Jargon in Kafka “Der Prozess”

Posted on Updated on

http://www.inhaltsangabe.de/kafka/der-prozess/

Vokabeln:

er ist angeklagt, aber er weiß nicht warum/ weswegen

angeklagt sein wegen etwas

jemanden abführen

Freispruch

nicht mit Freispruch rechnen können

er wird für schuldig befunden

ein Urteil fällen

er soll hingerichtet werden

er kann sich nicht verteidigen

Verhör

Verhandlung, Verhandlungssaal

einem Rechtsanwalt das Mandat/ die Vertretung entziehen

Kanzlei

Geständnis

Fragen zur Diskussion:

In dem Roman geht es um “Willkür”. Willkür liegt vor, wenn eine gerichtliche Entscheidung “[…] unter keinem denkbaren Aspekt rechtlich vertretbar ist und sich daher der Schluss aufdrängt, dass er auf sachfremden Erwägungen beruht.” (Bundesverfassungsgericht).

1. Fallen dir Beispiele für willkürliche (gerichtliche) Entscheidungen ein?
2. Kannst du die Situation des Bankangestellten Josef K. in irgendeiner Form nachvollziehen?
3. Denkst du, dass Josef K. auf angemessene Art und Weise nach Lösungen sucht/ sich verteidigt?
4. Wie interpretierst du die Türhüterparabel?
5. Findest du, der Roman ist typisch für Kafka? Wie steht er im Verhältnis zu anderen Romanen von Kafka?

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s