Kommunikation intensiv #German : Die Geheimnisse des #RosettaStone

Posted on Updated on

Die Geheimnisse des Steins von Rosette

Fragen:

1.) Wenn ein altes Script mit einer fremden Schrift gefunden wird, fehlt schlicht der Lautwert dazu. Deshalb kam es in der Geschichte mehr als einmal vor, dass Archäologen nahe liegender Weise behaupteten, die Kulturen hätten eine “Bilderschrift” geschaffen. Was hältst du von der Existenz von Bilderschriften? (vgl. Morris)

2.) In welchen Kontext ist es sinnvoll, Piktogramme zu verwenden?

3.) Stell dir vor, du müsstest einen archaischen Text interpretieren, dessen Sprache in der Form nicht mehr gesprochen wird. Du hast alle Zeit der Welt. Wie gehst du beim Entziffern vor?

4.) Wie geht Champollion vor? Welches sind die wesentlichen Argumente, mit denen Champollion nachweist, dass es sich bei den Hieroglyphen nicht um eine Bilderschrift handeln kann?

5.) Was denkst du: Ist die Deutung der Hieroglypen anhand eines Trilinguums mit dem Knacken eines Codes vergleichbar oder greifen eher Theorien aus der Translationswissenschaft? Ist “Übersetzung” vergleichbar mit einer “Umcodierung”? (Kryptographie = Verschlüsselung durch anwenden einer Funktion auf einen Zahlenwert, Entschlüsselung durch bilden der Umkehrfunktion; Übersetzung = textverarbeitender Vorgang der einen Ausgangstext in einen “äquivalenten” (unter Einbeziehung der kontextuellen Faktoren) Zieltext überführen soll, vgl. Snell-Hornby)

6.) Was ist der wesentliche Unterschied zwischen einem Code und einer Übersetzung?

 

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s