Zero Article in German – Nullartikel (A1)

Posted on Updated on

(Ich beziehe mich auf die “Erben”-Grammatik)

Wir reden über Substantive. Ein Substantiv kann entweder bestimmt oder unbestimmt sein.

Ein Substantiv, das bestimmt ist, hat einen bestimmten Artikel. Der Sprecher möchte “auf bekannte Größen hinweisen, die vom Hörer ausdrücklich genannt sein können, durch vorausgehende oder unmittelbar folgende Redeteile bekannt sein können, oder in seiner Situation (Umwelt) oder Erinnerung (Vorstellungswelt) gegeben sein können.”

Beispiele: Der Hund trägt ein breites Halsband. Gib mir bitte den Stift da drüben. Das Brot dort ist sehr gut. Kannst du mal das Fenster aufmachen?

Der unbestimmte Artikel wird verwendet für “situationsbezogene Größen, die der Sprecher nicht definit benennen kann, will oder muss. Das Substantiv ist hinsichtlich einer genauen Bestimmung der Art (Gattung) und Individualität, der Anzahl und Individualität oder des Umfangs, der Ausdehnung und Menge unbestimmt.”

Beispiele: Hat ihn ein Hund gebissen? (ein beliebiges denkbares Exemplar der Gattung) Ist hier in der Nähe ein Supermarkt? Um ein Omelette zu machen brauchst du eine Pfanne. Ich muss einen neuen Stift kaufen. Ich möchte bitte einen Salat. Vor der Haustür liegt ein Hund (ein erfahrungsmäßig gewisses Exemplar, dessen Art und Individualität der Sprecher zunächst nicht definit bezeichnen will oder kann).
Die Besonderheit ist, dass es den unbestimmten Artikel im Deutschen nur im Singular gibt, der Plural ist artikellos.

In welchen Situationen steht nun im Deutschen kein Artikel vor dem Nomen? Ich habe sie in drei Kategorien eingeteilt:

1.) Namen

Namen benötigen keinen Artikel, weil sie auch ohne diesen bereits bestimmt sind.

So steht kein Artikel vor Eigennamen und ihnen gleichgestellten Substantiven. Auch nicht vor den Namen von Festen (Weihnachten), vor den meisten Ländernamen, Städtenamen und auch nicht vor Firmennamen.

Beispiele: George lernt Deutsch. Sajjad ist Pakistani. Susanne fährt nach Frankreich. Bald ist Weihnachten. Peter arbeitet bei Daimler.

2.) Plural unbestimmter Nomen/ bzw. unzählbarer Nomen

Der Plural unbestimmter Nomen ist artikellos. Beispiele: Ich habe Brötchen gefrühstückt. Er kocht Nudeln. Der See ist umgeben von Bergen. An Ostern suchen die Kinder Eier.

Manche Substantive sind nicht numerusfähig, das heißt sie sind nicht “in gleichartige Einheiten Gegliedertes”, wie zum Beispiel “Obst”. Bei ihnen besteht nur die Opposition der/die/das (bestimmt) oder artikellos (unbestimmt). Beispiele: Das Obst vom Markt muss vor dem Essen gewaschen werden. Ich esse gern Obst.

3.) feste Ausdrücke (u.a. nominale Prädikatskomponenten in der Verbgruppe)

Mathe studieren. Luft holen. Fahrrad fahren. Sport machen. Urlaub machen. Lehrer sein. Unterricht haben. u.a.

One thought on “Zero Article in German – Nullartikel (A1)

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s