German exercises A1/ A2

11. Jun 2016 @ 14:55 : auf/zu/an/aus – machen~~

ausmachen

 

Write the following text again using the correct forms: 

Anna macht die Augen an und wacht auf. Sie steht auf und macht das Fenster an. Sie muss ihr Handy aufschließen – in der Nacht war plötzlich der Akku leer. Im Bad macht sie das Licht zu und duscht sich. Anschließend frühstückt sie und macht dazu eine Flasche Saft aus. Sie packt ihre Tasche schließt sie ab und verlässt das Haus. Sie macht die Tür hinter sich aus und macht den Schirm an – denn es regnet. Oh, sie hat vergessen, das Licht abzuschließen. Dann geht sie zum Auto. Sie macht das Auto auf und schließt den Motor an. Jetzt kann sie zur Arbeit fahren.

 

29. Dez 2015 @ 14:17 : Was machst du gerade? (Präsens)

Ein Freund ruft an. Erzähl ihm, was du gerade machst.
(To remind English speakers not to apply any continuous form).

Beispiel: Essen machen
-> Ich mache (gerade) Essen.
-> Ich bin gerade dabei, Essen zu machen. (colloquial, not always possible)

1.) Deutsch lernen

2.) einen Text übersetzen

3.) im Zug sein, nach Berlin fahren

4.) unterwegs sein

5.) meine Reise planen

6.) essen

7.) fernsehen

8.) im Supermarkt an der Kasse sein

9.) mit einer Freundin chatten

10.) auf dem Sofa sitzen und lesen

11.) einen Tee trinken

12.) die Katze füttern

13.) einen Kuchen backen

15.) Wäsche waschen

16.) die Wohnung putzen

17.) einen Pullover stricken

18.) draußen sein

19.) mit dem Hund gassi gehen

20.) Geschirr abwaschen

21.) den Bericht durchlesen und korrigieren

 

 

14. Mär 2015 @ 17:50

Do you know how to use the ordinal numbers in German?
Choose the right ending of the ordinal number: -te, -ten or -ste, -sten.

(1) P: Hans kommt am (25.) aus Norwegen zurück!

A: Echt? Und heute ist welcher Tag?

(2) P: Der (15.7.), Anna.

(3) A: Ach, dann ist ja noch Zeit. Am (23.) habe ich die Untersuchung beim Arzt wegen meinem Arm.

(4) Ihn am (25.) abzuholen, ist kein Problem.

P: Du bist schon wieder beim Arzt?

(5) A: Ja, das ist schon das (3.) Mal. Es wird einfach nicht besser.

(6) P: Aber vom (1.) bis zum (8.9.) ist doch das Turnfest. Meinst du, bis dahin bist du wieder fit?

A: Mal sehen. Und Hans, was macht er, wenn er wieder hier ist?

(7) P: Er fliegt wahrscheinlich im August gleich wieder nach Norwegen, schon zum (4.) Mal. Oh, mein Handy klingelt.

(8) A: Na so was. Das ist das (1.) Mal heute.😛

 

21. Feb 2015 @ 8:11 : Die Zahlen von 10 bis 100 (Video)

After exercising with this video you will master the German numbers from 10 to 100!

 

2. Jan 2015 @ 16:06 : Such!

In the picture you will find 10 items. Please locate them by using the German prepositions

in, an, auf, vor, hinter, über, unter, neben, zwischen

in relation to box 1 and box 2.

such

 

15. Nov 2014 @ 19:42 : #Negation #German (A1)

Negate the following German sentences. Follow the basic rules:

1.) “nicht” is as far as possible at the end of the sentence

(if the Verb has a second part at the end of the sentence, “nicht” comes before)

2.) if there is a prepositional phrase in the sentence, “nicht” comes in front of it

3.) if there is an adjective, “nicht” comes in front of it

4.) if there is an adverb, “nicht” comes in front of it

5.) if there is a noun with indefinite article or zero article in the sentence, apply the negation with “k-ein/e”

 

Ich esse.

Ich esse einen Apfel.

Ich esse gern Äpfel.

Wir essen im Restaurant.

Ich esse mit Paul im Restaurant.

Ich esse gern mit Paul im Restaurant.

Ich esse morgen mit Paul im Restaurant.

Morgen wollen wir feiern.

Morgen wollen wir zusammen essen.

Morgen gehen wir mit Paul essen.

Morgen gehen wir zusammen essen.

Wir trinken zusammen.

Wir trinken einen Kaffee zusammen.

Wir treffen uns im Cafe.

Wir treffen Paul.

Wir treffen uns mit Paul.

Paul hat Zeit.

Paul trinkt mit uns Kaffee.

Paul trinkt gern mit uns Kaffee.

Morgen gehen wir zusammen mit Paul Kaffee trinken.

Wir reden.

Wir reden über das Wetter.

Wir reden oft über das Wetter.

Paul hat einen Hund.

Paul nimmt den Hund mit ins Cafe.

Der Hund hat ein weiches Fell.

Der Hund ist neugierig.

Der Hund trinkt Kaffee.

Der Hund bellt.

Der Hund bellt laut.

Paul hat morgen einen Termin.

Paul geht nach Hause.

 

18. Aug 2014 @ 15:06 : Commonly Used #German Dative Expressions

Here I have collected here important common expressions in German  which have the Dative instead of the Nominative:

To make it easily understood I use only the German dative ponoun for “he” which is “ihm”. 

Ihm ist aufgefallen, dass…

Ihm ist langweilig.

Ihm ist schlecht/ übel.

Ihm ist kalt.

Ihm ist warm.

Es ist ihm egal/ gleichgültig.

Es ist ihm unangenehm.

Das ist ihm recht.

Es ist ihm zu kompliziert.

Fällt ihm was ein?

Ihm ist es wieder eingefallen.

Es fällt ihm leicht.

Es ist ihm zu anstrengend.

Es tut ihm gut.

Es ist ihm gelungen.

Das nützt ihm nichts.

To compare: common expressions in German  with the dative object:

Sie antwortet ihm.

Sie hat ihm gedankt.

Sie ist ihm dankbar.

Sie gratuliert ihm.

Sie hat ihm beigebracht, … zu…

Sie verzeiht ihm.

common expressions in German  with the accusative object (remember the German accusative of “he” is “ihn”):

Sie fragt ihn.

Sie mag ihn nicht.

Sie hat ihn angerufen.

Sie besucht ihn.

Sie wartet auf ihn.

Sie versteht ihn.

Exercise the sentences in a situation with different personal pronouns applying the correct case. 

Assistance for translation and context/ situations in my session🙂

 

31. Jul 2014 @ 14:28 : adjectives and adjective compounds (A1-B1)

In this lesson, you will get an idea about the mechanisms to built new adjectives in German. You may widen your vocabulary and it is easlier for you to remember the new vocabulary once you know the mechanisms and the single compounds. In German, many adjectives are built through these compounds (Komposita).

1.) First the basics: Try to figure out the translation of the German basic adjectives in your native language by looking at the picture (I have the copyright on every picture here.). Always try to find the opposite of every adjective. (A1-level)

What may that mean?

 

2.) Now have a look at: Determinativkomposita
= a basic adjective and a determination, which can be from different word classes. It’s a little bit more advanced.

a) nouns as determination:

eiskalt (ice-cold = freezing)

steinhart (rock-solid)

schneeweiß (snow-white)

butterweich (butter-soft)

blitzschnell (lightning-fast)

freudestrahlend (joy-luminous = jubilant)

wunderschön (wonder-beautiful)

lebensgefährlich (life-dangerous)

b) adjectives as determination

quicklebendig (fast-vivid)

scharfsinnig (sharp-sensed = sagacious)

c) verbs as determination

bettelarm (begging-poor = destitute)

d) other words as determination

überglücklich (over-happy)

überdimensional (over-dimensional)

Try to find more examples for these Adjektiv-Determinativkomposita in German from your textbook (B1+ level).

 

 

13. Apr 2014 @ 11:36 : Präfixe bei Verben (A2)

Praefixe

 

6. Apr 2014 @ 19:45 : Gender of German Nouns: Artikelübung (A1)

Here you can see a list of very common German nouns — they are all feminine~~~

Make sure that you are familiar with meaning and usage of the nouns.
Then, observe and set up rules: German nouns ending in which syllable are feminine? 

Heizung

Reparatur

Schwierigkeit

Kontaktinformation

Druckerei

Unterstützung

Wirkung

Schnelligkeit

Kultur

Freundin

Natur

Operation

Freiheit

Kleidung

Bäckerei

Portion

Pension

Anmeldung

Konjunktur

Ausbildung

Lösung

Polizei

Zeitung

Meinung

Sekretärin

Lehrerin

 

28. Feb 2014 @ 15:15 : Dativ-Training!

Patricia arbeitet gern

a) mit (lustig, russisch, Kollege)

b) an (aktuell, brandneu, Thema)

c) bei (modern, bekannt, Firma)

d) in (international, witzig, nachbarschaftlich, Team)

e) an (ihr, schnell, platzsparend, neu, PC)

f) mit (ihr, nett, herzlich, Chef)

g) in (groß, modern ausgestattet, grün, Büro)

h) mit (neu, französisch, gerade absolviert, Praktikant)

i) unter Verwendung von (nett, Anschreiben)

j) mit (eilig, Notiz) auf (wahllos, Schmierzettel)

aber nicht

a) an (lang, Wochenende)

b) an (heiß, stickig, Sommertag)

c) in (schlecht durchlüftet, klein, Raum)

d) mit (ungeduldig, Kollege)

e) mit (unpünktlich, Lieferant)

f) an (kompliziert, problematisch, schwierig, Auftrag)

g) an (brisant, vielschichtig, komplex, Thema)

h) mit (eng, dringend, Frist)

i) mit (Viren befallen, unstrukturiert, ungegliedert, Datei)

j) in (überfüllt, ernst, Kurs)

 

13. Feb 2014 @ 9:32 : Tag/Tage/Tagen? (A2)

1)      Ich würde mit dir gerne einen Termin ausmachen. An (welcher, Tag) hast du Zeit?

2)      Wann kannst du fertig sein? – In (drei, Tag).

3)      Auf Wiedersehen. (Ich wünsche noch) (schöner, Tag).

4)      Wir sehen uns dann in (drei ,Tag).

5)      Geht der fünfte? – Nein, an (dieser, Tag) passt es mir nicht.

6)      (aktuell, Tag) ist heute.

7)      Ich werde heute (ganz, Tag) an dem Projekt arbeiten.

8)      Ich gebe dir im Laufe (Tag) bescheid.

9)      Wann hast du mir die mail geschickt? – Vor (14, Tag).

10)   Unter dieser Nummer können Sie mich (Tag, nicht Abend oder Nacht) erreichen.

Auflösung:

Deklination des Substantivs Tag

Singular Plural
Nominativ der Tag die Tage
Genitiv des Tags / Tages der Tage
Dativ dem Tag / Tage den Tagen
Akkusativ den Tag die Tage

Genus: Maskulinum (männlich)

 

10. Okt 2013 @ 12:37 : Situation or Movement (Changing Prepositions) (A1)

Please decide if the following prepositions go with the dative (fixed situation) or with the accusative (movement) and put the nouns in the right form: 

Es ist fünf Uhr nachmittags. Ich gehe in (die Schule). In (die Schule) lerne ich Englisch. Die Englisch-Schule liegt an (der Main (Fluss)) an (die Kreuzung) in Sachsenhausen. In (die Schule) an (die Rezeption) sitzen unsere Englischlehrer und empfangen uns. Wir setzen uns an (der Tisch) und unterhalten uns. Dann fängt der Unterricht an. Auf (der Tisch) liegen mein Block und mein Stift. In (der Unterricht) diskutieren wir auf Englisch über ein aktuelles Thema. Ich gehe in der Pause auf (die Toilette). Nach (der Unterricht) gehe ich zu (der Main). Dann gehe ich in (das Stadtzentrum). Dort nehme ich die S-Bahn nach (Hause). Zu (Hause) telefoniere ich mit (ein Freund) aus (Pakistan). Dann gehe ich in (das Bett), weil es spät ist.

 

9. Okt 2013 @ 17:54 : Accusative or Dative? Exercise for the “Cases” (A1)

Put the Nouns in the right form (Akkusativ, Dativ),
choose the right article (definite/ indefinite):

Akkusativ:

Ich habe (Computer (m))

Hast du (Waschmaschine (f)) ?

Klaus putzt (Schuhe (pl))

Hans sieht (Verkehrsschild (n))

Anna hat (no/ Radio (n))

Klaus kauft (Auto (n))

Er isst (Apfel (m))

Er isst (Birne (f))

Es trinkt (Milch (f))

Petra kocht (Kartoffeln (pl))

Wie findest du (Blumen (pl))?

Wie findest du (Apfel (m))?

Der Lehrer unterrichtet (der Student)

Der Lehrer unterrichtet (die Studentin)

Der Student besteht (Test (m))

Die Assistentin schreibt (email (f))

Petra mag (no/ Bier (n))

Hans mag (no/ Salat (m))

Dativ: 

Peter antwortet (Tourist (m))

Der Tourist folgt (Reiseführer (m))

Peter geht zu (Bank (f)))

Peter geht zu (Park (m))

Peter geht nach (Hause)

Peter dankt (Arzt (m))

Peter dankt (Ärztin (f))

Anna übernachtet bei (Freundin (f))

Die Kinder spielen mit (Hund (m))

Petra telefoniert mit (Arbeitgeber (m))

Der Hund träumt von (Wurst (f))

(Hund (m)) schmeckt die Wurst

Die Wurst schmeckt (Hund (m))

(Tourist (m)) gefällt die Stadt

Die Stadt gefällt (Tourist (m)

Akkusativ and Dativ (mixed): 

Der Verkäufer gibt (Kunde (m)) (Tasche (f))

Die Verkäuferin gibt (Kundin (f)) (Hut (m))

Der Vater schenkt (Kinder (pl)) (Spielzeug (n))

Die Mutter sendet/ schickt (Tochter (f)) (SMS (f))

Anna geht mit (Brief (m)) zu (Bank (f))

Ich mache mit (Handy (n)) (Foto (n))

Peter schenkt (Mädchen (n)) (Luftballon (m))

Der Gast bringt (Gastgeber (m)) (Kuchen (m))

 

9. Okt 2013 @ 15:28 : Adjektivendungen Plural (A2)

 

Ergänze alle Adjektivendungen in der richtigen Form:

An China gefallen mir insbesondere die (schön) (klein) Städte, die (groß) Wüste, die (überwältigend) Berge und die anderen (beeindruckend) Landschaften.

Die (lang) Kette passt gut zu deinen (schwarz) Haaren.

Da ist ein (klein) Cafe, das (frisch) Kuchen und (heiß) Kaffee anbietet.

In China gibt es sehr (hoch) Häuser, aber auch (klein) (gemütlich) Wohnungen oder auf dem (arm) Land (einfach) Lehmhütten.

Auf meiner (lang) Reise nehme ich meinen (mittelgroß) Rucksack mit, meine (stabil) Feldflasche, meine (klein) Fotokamera und vor allen Dingen meine (stabil) Schnürboots.

Nachteilig sind mein (schwer) Rucksack, die (drückend) Hitze und die (viel) Menschen auf den (eng) Straßen.

Der Supermarkt hat (abgepackt) Säfte und (trocken) Brot, manchmal auch (frisch) Baozi und sogar (japanisch) Sushi.

 

 

28. Aug 2013 @ 8:20 : German from scratch: Was ist das? 这是什么?ये क्या है ? یکیاہی ؟ (A1)

German. Session 2:

Apply the structures learned in the session:

A)

Apfel

Was ist das?

–> der Apfel, rot

Ist das eine Birne?

B)

IMG_1286

Was ist das?

–> die Tasse, groß

Ist das ein Teller?

C)

Schuhe

Was ist das?

–> die Schuhe (Plural), schwarz

Sind das Socken?

D)

http://static.freepik.com/fotos-kostenlos/goldfish-cracker_2616730.jpg

Was ist das?

Ist das ein Goldfisch?

Nein, das ist ein Keks.~~


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s