German exercises B1+

2. Nov 2016 @ 17:05 : zero-article exercise

-> Bitte streiche alle Artikel da, wo kein Artikel (zero-article) stehen sollte!

-> Klassifiziere die Stellen anhand der Grammatik-Erklärung (Link unten)

Das ist die Frau Siemens, sie ist eine Deutsche. Sie hat einen Russen geheiratet, er heißt Vladimir. Vladimir ist ein Ingenieur, Frau Siemens ist eine Lehrerin. Sie haben auch einen Sohn, er ist schon erwachsen und hat die Mathematik in dem Berlin studiert. Die Herbstferien fangen bald an. Frau Siemens hat sonst immer einen Unterricht, aber in den Herbstferien hat sie frei. Frau Siemens und Vladimir entschieden sich, einen Urlaub zu machen, denn Frau Siemens brauchte eine Ruhe. Sie fuhren sonst viel das Fahrrad, aber dieses Mal entschieden sie sich für ein Yoga-Meditation Retreat. Im Yoga-Raum war es sehr voll. Jemand trat Frau Siemens auf den Fuß, sie holte die Luft: So ein Stress! Am nächsten Morgen gab es zum Frühstück keine Eier. Aber Frau Siemens frühstückt sonst immer die Eier. Dann entschied sie sich für das Müsli mit der Milch. Das Haus, in dem das Retreat stattfand war umgeben von den Wäldern, deshalb konnte Frau Siemens den Horizont nicht sehen. Bald ist das Weihnachten, dachte sie, dann können wir etwas Anderes machen. Wir fliegen dann zum Hawaii an das Meer.

vgl mit der Grammatik in

https://thelinguisticsnake.wordpress.com/2015/12/07/zero-article-in-german-nullartikel-a1/

 

13. Apr 2015 @ 14:43 : …indem man schönes Teegeschirr verwendet

Wie trinkt man chinesischen Tee?
Bilde modale Nebensätze des Mittels mit “indem”, “ohne dass”, “anstatt dass”

1.) man bekommt am besten Eindrücke von der chinesischen Teezeremonie / man reist nach China

2.) es ist fast unmöglich, in China zu reisen / man trinkt nicht einmal chinesischen Tee

3.) bei der Zubereitung des Tees sorgt man für gute Qualität / man verwendet frisches Wasser aus einer der fünf berühmten chinesischen Quellen

Tee01

4.) man kann verhindern, dass der Tee zu bitter wird / man reguliert die Menge an Teeblättern

5.) natürlich kann man auch verhindern, dass der Tee zu bitter wird / man nimmt keine von sich aus bitteren Teeblätter

6.) wenn man starken Tee zubereiten will, nimmt man viele Teeblätter und einen kleinen Teekrug / man nimmt nicht wenige Teeblätter und einen großen Teekrug

Tee03

7.) man kann den Tee “waschen” oder reinigen / man gießt den ersten Aufguss weg

8.) man kann bei der Zubereitung von chinesischem Tee zeigen, dass man Teekenner ist / man macht deutlich, dass man die verschiedenen Temperaturen für den Aufguss der verschiedenen Teesorten kennt

9.) man verwendet für grünen Longjing-Tee 80 Grad heißes Wasser / man verwendet nicht 95 Grad heißes Wasser wie bei Pu’er- oder Oolong-Tee

Tee05

10.) man sorgt für eine angenehme Atmosphäre im Teehaus / man heißt die Gäste mit offenen Türen willkommen und verwendet schönes Teegeschirr

Tee04

Tee02

Eine Übersicht über die Nebensätze im Deutschen und weitere Übungen zu den Nebensätzen hier 

 

 

8. Feb 2015 @ 16:16 : davor, danach oder gleichzeitig: temporal conjunctions

Beantworte: Was war zuerst? Was kam danach? Oder war es gleichzeitig? 

1.) Bevor sein Tag beginnt, läuft Paul eine halbe Stunde durch den Park.

zuerst: Paul läuft im Park

danach: sein Tag beginnt

2.) Er duscht sich anschließend, während das Rührei in der Pfanne brät.

3.) Nachdem er sich angezogen hat, frühstückt er.

4.) Ute ruft an und erinnert Paul daran, Vitamin C zu nehmen, bevor er sich erkältet.

5.) Nachdem er sein Rad aufgepumpt hat, fährt er damit schließlich zur Arbeit.

6.) Sobald sein Computer hochgefahren ist, checkt er seine emails.

7.) Die Sekretärin sagt zu ihm, er soll bescheid geben, bevor er mit dem Projekt anfängt.

8.) Solange sie die Nachricht von ihm nicht habe, könne sie den anderen Projektmitgliedern nicht bescheid sagen.

9.) Paul sagt ihr, er schreibt ihr eine email, sobald er die Vorbereitungen abgeschlossen hat.

10.) Paul arbeitete so lange an den Vorbereitungen, bis es Mittag war.

11.) Am Nachmittag ist eine Konferenz. Nachdem die Konferenz zu Ende ist, gibt es für alle Teilnehmer ein Büfett.

12.) Ute ruft Paul auf dem Handy an und sagt: “Komm einfach vorbei, sobald/wenn du mit der Arbeit fertig bist.” Aber Paul hat keine Lust.

13.) Nachdem Paul den Computer heruntergefahren hat, zieht er seinen Mantel an und geht.

14.) Draußen regnet es: Während/Als Paul im Büro saß, hat er nichts von dem Regen mitbekommen.

15.) Paul wartet, bis der Regen nachlässt.

16.) Während/Als er nach Hause fährt, gibt es Stau auf den Straßen. Aber da er Fahrrad fährt, interessiert ihn das nicht.

17.) Sobald er zu Hause ist, will er sich in die Badewanne legen.

18.) Aber bevor er sich ausruhen kann, muss er die Katze füttern.

19.) Es ist kalt und Paul dreht die Heizung so lange auf, bis es warm wird.

20.) Nachdem er mit allem fertig ist, legt er sich in die Badewanne und entspannt.

 

(Nebensatz Nachzeitig: bevor, bis

Nebensatz Gleichzeitig: während, solange

Nebensatz Vorzeitig: nachdem, sobald)

 

4. Feb 2015 @ 12:56 : kennen/wissen (B1-exercise)

Which verb is the best option? 

1.) Kennen/Wissen Sie Kant, den deutschen Philosophen? Was kennen/wissen Sie über ihn?

2.) Haben Sie gekannt/gewusst/erfahren, dass er auf Latein doziert hat?

3.) Kennen/Wissen Sie den Trick, mit dem man die Teilbarkeit von Zahlen überprüfen kann?

4.) Axel, Judith und Daniel arbeiten jetzt zu dritt an der Statistik. Kanntest/Wusstest du von diesem Projekt? – Nein, ich habe gerade erst davon gekannt/gewusst/erfahren.

5.) Ich kenne/weiß die chinesische Kultur.

6.) 2 x 10 + 2 x 10 = ? Kennst/Weißt du die Lösung?

7.) Kennen/Wissen Sie das Theaterstück “Die Physiker” von Friedrich Dürrenmatt?

8.) Was kennen/wissen Sie über die Reformation? Kennen/Wissen Sie Luther?

9.) Hans hat seine Frau betrogen. Er wollte es verheimlichen, aber sie hat es gekannt/gewusst/erfahren. Wenn er das gekannt/gewusst/erfahren hätte, hätte er das nicht gemacht.

10.) Ich habe mal jemanden gekannt/gewusst/erfahren, der Pi auf 30 Stellen auswendig aufschreiben konnte.

11.) Was hast du auf der Konferenz gekannt/gewusst/erfahren?

12.) Kennen/Wissen Sie noch, was die erste Frage war?

 

21. Jan 2015 @ 14:49 : setzen, stellen, legen

Entscheide, ob es eine Zustandsbeschreibung ist (wo?) mit Dativ oder eine Veränderung des Ortes (wohin?) mit Akkusativ und verwende das entsprechende Verb.

B Level-Studenten: Forme um in Präteritum/Perfekt.

In der Küche

1.) Paul stellt/steht die Cornflakes-Packung in __ Schrank.

2.) Neben __ Herd stellt/steht der Topf mit der Puddingcreme.

3.) Paul stellt/steht sich daneben und rührt.

4.) Dann stellt/steht er den Kaffee auf __ Tisch und die Milch in __ Kühlschrank.

5.) Den Eiswürfelbehälter füllt er mit Wasser und steckt ihn in __ Eisfach.

6.) Korkenzieher und Dosenöffner legt/liegt er in __ Besteckkasten.

7.) Das Küchenmesser steckt in __ Messerblock.

8.) Das Kochbuch stellt/steht in __ Regal.

9.) Die Pappbecher stecken ineinander und Paul nimmt sie auseinander.

10.) Er stellt/steht sie auf __ Tisch.

11.) Der Kuchen steckt noch in __ Backform.

12.) Den großen Teller spült Paul und stellt/steht ihn auf __ Abtropfgestell.

13.) Er legt/liegt die Gummidichtung zwischen __ Dose und __ Deckel, bevor er das Marmeladenglas verschließt.

14.) (Zwischen __ Dose und __ Deckel ist eine Gummidichtung.)

15.) Eine Weinflasche stellt/steht er auf __ Tisch und die andere legt/liegt er in __ Flaschenregal.

16.) Er nimmt den Geburtstagskuchen aus der Backform und steckt bunte Kerzen rein/drin.

17.) Die Katze setzt/sitzt sich auf __ Sofa.

18.) Paul hängt die Küchenschürze und die Topflappen an __ Haken.

19.) Er steckt den Schlüssel in __ Hosentasche.

20.) Er stellt/steht den Kaktus an __ Fenster.

21.) Die andere Zimmerpflanze hängt er an __ Decke.

22.) Schließlich setzt/sitzt er sich neben die Katze auf __ Sofa.

 

transitiv schwach + Akk intransitiv stark + Dativ
(etwas/ sich) setzen, setzte, gesetzt sitzen, saß, gesessen
(etwas/ sich) legen, legte, gelegt liegen, lag, gelegen
(etwas) hängen, hängte, gehängt hängen, hing, gehangen
(etwas/ sich) stellen, stellte, gestellt stehen, stand, gestanden
(etwas) stecken, steckte, gesteckt stecken, steckte, gesteckt

 

 

 

20. Dez 2014 @ 16:54 : Bank Robbery – Konjunktiv II Formentraining (B1+)

Bank Robbery.
True or not? You don’t believe. Put everything in Konjunktiv II past (irrealis)

Requirements: You have to be familiar with all tenses in German. You should know as many German past participle forms as possible. Basicly you should know what is meant by Vorgangs- and Zustands-Passiv.

remember: 

Infinitv Präteritum Konjunktiv II Gegenwart
kommen kam käme / würde kommen
Infinitiv PQP Konjunktiv II Vergangenheit
kommen war gekommen wäre gekommen
Vorgangspassiv Präsens -> Präteritum Vorgangspassiv Konjunktiv II Gegenwart Zustandspassiv Präsens -> Präteritum Zustandspassiv Konjunktiv II Gegenwart
wird gesagt -> wurde gesagt würde gesagt ist geöffnet -> war geöffnet wäre geöffnet
Vorgangspassiv Perfekt -> PQP Vorgangspassiv Konjunktiv II Vergangenheit Zustandspassiv Perfekt -> PQP Zustandspassiv Konjunktiv II Vergangenheit
ist gesagt worden -> war gesagt worden wäre gesagt worden ist geöffnet gewesen -> war geöffnet gewesen wäre geöffnet gewesen
Inf+Modalverb Inf+Modalverb Vergangenheit Inf+Modalverb Konj II Gegenwart
machen können konnte machen könnte machen
Inf+Modalverb Inf+Modalverb Vergangenheit II Inf+Modalverb Konj II Vergangenheit
machen können hat machen können hätte machen können

(detailed explanation of the forms in my session) and also you can look at: Der Salatblattfall – Konjunktiv II (C1+) 

 

Sergej: Ich bin gestern zum Treffpunkt gefahren und habe dort gewartet. Michail kam 10 Minuten später. Die Bank war natürlich schon geschlossen und wir haben uns vorbereitet. Wir wollten einbrechen, ohne den Alarm auszulösen, aber Michail hatte sich den Eintrittscode falsch gemerkt und wir mussten mehrmals versuchen. Die Tür ging nach dem dritten Versuch auf und wir konnten uns Zutritt zum Gebäude verschaffen. Ich dachte wir könnten es schaffen, das Geld zu bekommen. Aber die Sicherheitsleute haben es mitbekommen und waren blitzschnell im Eingangsfoyer. Sie fingen uns ab und es gab eine Schießerei. Verletzt wurde niemand. Aber wir konnten auch nicht fliehen…oder? Naoki und Kumagai schwingen sich von der Decke ins Foyer. Im Ninja Outfit können sie nicht erkannt werden, aber wir wissen, dass sie es sind. Sie halten die Sicherheitsleute in Schach, während wir den Tresor ausräumen. Mit der Beute fliehen wir über den Notausgang. Oh nein! Naoki bleibt an der Weihnachtsbeleuchtung hängen. Aber wir können ihn noch schnell befreien. Wir hatten Glück. Am frühen Morgen waren wir wieder im Versteck.

 

write the verb forms like this:

verb in text Infinitiv Präteritum or PQP Konjunktiv II Gegenwart or Vergangenheit
bin gefahren fahren war gefahren wäre gefahren
habe gewartet warten hatte gewartet hätte gewartet

…enjoy your study!

 

 

17. Aug 2014 @ 11:14 : Taking about appointments: “Termin” (fill in the gaps)

Übung zu „Termin“

Nominativ, Akkusativ oder Dativ?

Was ist besser: unbestimmter oder bestimmter Artikel?

Können Sie mir bitte __ Termin geben?

Bitte geben Sie mir __ __ Termin (nächstmöglich).

Ich muss __ Termin am Montag leider absagen

Ich habe dienstags nachmittags immer __ __ Termin (fest).

Bitte bringen Sie die Bewerbungsunterlagen __ __ Termin (angegeben) mit.

An __ Termin möchte ich über das Thema „Vermarktung des neuen Produkts XY“ sprechen.

Die Info habe ich erst an __ Termin bekommen.

Ich habe __ Termin versäumt.

Können wir __ __ Termin (nächst) vereinbaren?

Ich möchte das Protokoll vor __ __ Termin (nächst) bekommen.

__ __ __ Termin (letzt, äußerst) für die Zahlung ist der 1. Mai.

Ich werde dich an __ __ Terminen (kommend) daran erinnern.

 

30. Jul 2014 @ 12:18 : Approaching the German “Personalpronomen”: Ihnen/ihnen (B1+)

Training for the German dative personal pronoun “ihnen”/ “Ihnen”:

A.) Personalpronomen informal 3. Pers. Pl. Dativ -> group of people you are talking about (colloquially we often use “denen” here)

written with lower case: ihnen

B.) Personalpronomen formal actually 2. Pers. Sg. or Pl. (same form) (but literally 3. Pers. Pl) Dativ -> directly addressed person (male or female) or group of people

written with upper case: Ihnen

 

Try to solve the following exercise: which one is A.), which one is B.)?
Also exercise expressions with the dative pronoun here; they are all dative.

1.) Oh, Sie sind ja schon da? Hat man __ denn nicht gesagt, dass der Termin heute ausfällt?

2.) Ich danke __ für Ihr Kommen und Ihre Beiträge. Ich werde __ jetzt das handout austeilen.

3.) Die Studenten fragen, ob der Unterricht heute um 2 oder um 3 anfängt. Das kann ich __ nicht beantworten.

4.) Ich stelle __ Herrn Schmidt vor. Er kann Sie gut beraten und __ helfen.

5.) Die Wissenschaftler sollen herausgefunden haben, dass Yoga gutes Faszientraining ist. Ich stimme __ zu.

6.) Wo ist der Kugelschreiber? – Direkt vor __ .

7.) Ich danke __ und Ihrem ganzen Team für die Unterstützung bei der Durchführung des Projektes.

8.) Sehr geehrte Frau Meyer, schön, von __ zu hören…

9.) Du musst den Teilnehmern vor Beginn des Kurses die Unterlagen geben. – Ok, ich gebe sie __ später.

10.) Gut, Sie zu sehen. Es geht mir allerdings nicht so gut. Tut __ nicht auch der Kopf weh von gestern?

11.) Die Schüler sollten wissen, dass “eu” “oi” ausgesprochen wird. Ich habe es __ schon so oft gesagt.

12.) Ich sehe die Leute heute Abend. Ich möchte mit __ etwas trinken gehen.

13.) Sie behaupten in Ihrer Arbeit, “Chemie” sei ein Lehnwort aus dem Chinesischen. Ich muss __ widersprechen.

 

 

2. Jul 2014 @ 11:12 : How to Avoid Passive Smoking😉 or “linguistic performance” (Austin)

You are at the bus stop and a smoker annoys you. You see here variants of the same speech act. Please decide, which expression is very polite (and effective) (++), just polite (+)  and which is not so polite (-) or really unpolite (–). Which would be the best solution for you?

Könnten Sie bitte mit dem Rauchen aufhören?

Ich möchte Sie bitten, mit dem Rauchen aufzuhören.

Kannst du das Rauchen bitte mal lassen?

Hör endlich mit dem Rauchen auf.

Es ist nicht erlaubt, an der Bushaltestelle zu rauchen.

Ich muss Sie bitten, das Rauchen einzustellen.

Dürfte ich Sie bitten, mit dem Rauchen aufzuhören?

Ich mag keinen Zigarettenrauch. Hören Sie bitte mit dem Rauchen auf.

Könnten Sie bitte so freundlich sein, mit dem Rauchen aufzuhören?

Ich fordere Sie auf, das Rauchen hier einzustellen.

Sie sollten das Rauchen hier bleiben lassen…

Wäre es möglich, das Rauchen hier einzustellen?

Ich verlange, dass Sie jetzt sofort aufhören zu Rauchen.

Könnten Sie mir bitte einen Gefallen tun und das Rauchen einstellen?

Es langt. Hören Sie sofort auf zu rauchen.

Sie dürfen hier nicht rauchen.

Wären Sie bitte so nett, mit dem Rauchen aufzuhören?

Tun Sie mir einen Gefallen und hören Sie mit dem Rauchen auf.

Mach die Zigarette aus, ok?

Verdammt noch mal, muss das sein mit der Zigarette?

 

 

5. Apr 2014 @ 7:44 : What for? – Finalsätze mit “damit” (A2-B1)

We combine two sentences with the conjunction “damit” or “um… zu+Infinitive” to express the function or purpose of a specific action. Use “damit” if you want to express the German Kausalsatz with “sollen” (somebody else told someone they should do it or caused something to be like this), use “um… zu+Infinitive” if you want to express the German Kausalsatz mit “wollen” (someone by themselves want to do it). In German, we call sentences with “damit” or “um…zu” to express purpose “Finalsätze”.

India

Build sentences using damit/ um…zu:

Spiegelpalast

 

1) Im Palast / befestigen/ die Inder/ ganz viele kleine Spiegel/ an der Wand—Das Licht/ wird reflektiert.

 

Qu'oran

 

2) Am Abend/ gehen/ die Muslime/ in die Moschee—Sie/ lesen den Qu’oran/ und/ beten.

 

Jain

 

3) Die Jain/ verwenden/ einen Mundschutz—Insekten oder schlechte Luft/ nicht einatmen.

 

Taj Mahal

 

4) Die vier Türme des Taj Mahal Gebäudes/ ragen/ nach außen—Die Türme/ nicht fallen/ auf das Hauptgebäude/, wenn sich ein Erdbeben ereignet.

 

Windpalast Jaipur

 

5) Der Windpalast in Jaipur/ hat/ nur sehr kleine Fenster—Die Leute auf der Straße/ nicht sehen/ die Frauen.

 

Elefant

 

6) Die Inder/ verwenden/ Farbe—Die Elefanten/ bemalen.

 

Schlangenbeschwörer

 

7) Der Mann (Schlangenbeschwörer) / spielt Flöte–Die Schlange/ tanzen.

 

Thar

 

8) Abends/ reiten/ wir/ in die Wüste—Wir/ sehen/ den Sonnenuntergang.

 

Thar

 

9) In der Wüste/ wir/ machen Feuer—sich wärmen

 

Thar

 

10) Das Kamel/ trägt um den Hals/ eine Glocke—der Mann (Kameltreiber)/ es/ in der Nacht/ finden

 

 

24. Mär 2014 @ 10:59 : Training: “ihr/Ihr” (B1+)

Decide, if it is possessive article (formal or 3. Pers. sg. fem or 3. Pers. pl.) or if it is personal pronoun (3. Pers. sg. fem, dav).

Decline, where necessary.

Anja und Stefan gehen heute Abend zum Empfang. __ neue Kollegin geht auch mit.

Hallo Herr Schmidt, wie geht es denn __ Frau?

Ich danke Ihnen für __ Kommen und __ Beiträge.

Frau Weser, könnten Sie bitte __ Kollegin Bescheid sagen: ich muss nachher mit __ sprechen.

Ich leite __ Kontaktinformationen (die von Frau Weser) weiter an den Kollegen.

Ich bin ganz __ Meinung.

Ich danke Ihnen und __ ganzen Team für die freundliche Unterstützung.

Die Jugendlichen bleiben heute länger. Kannst du bitte __ Eltern Bescheid sagen?

Annette arbeitet an dem neuen Projekt. Es macht __ sehr viel Spaß.

Sie hat eine 1 in Mathe. Das ist __ bestes Fach.

Ich beziehe mich auf __ Gesprächsnotiz vom 1. März.

Wir sollten zunächst versuchen zu klären, ob __ Vorgehensweise sinnvoll ist.

__ Vorschlag passt sehr gut in diese Thematik.

Ich möchte gern auf Frau Müller eingehen. __ Frage war gewesen, ob sie uns bei der Durchführung des Projektes __ Hilfe anbieten kann.

Die beiden Gruppen haben das Projekt entscheidend vorangetrieben.__ Ergebnisse möchte ich hier kurz vortragen.

Ich danke Ihnen für __ Aufmerksamkeit.

Herr Schmidt hat Frau Weiler gesucht. Er stand eigentlich direkt vor __, aber er hat sie nicht erkannt.

Paradigm for the possessive article:

 

 

17. Mär 2014 @ 18:43 : Übung zum Partizip (B1+)

Present Participle or Past Participle? 
Choose the correct answer.

We start slowly~~~
(But be careful in the end. It becomes like C-level.)

1) Das Kind stört den lesenden Opa.

a)      Der Opa liest gerade.

b)      Der Opa hat das Buch schon gelesen.

2) Die Leute steigen in die angekommene Bahn.

a)      Die Bahn kommt gerade an.

b)      Die Bahn ist bereits da.

3) Das besprechen wir am kommenden Termin.

a)      Der Termin liegt in der Zukunft.

b)      Der Termin liegt in der Vergangenheit.

4) Wir reden über den abgeschlossenen Vertrag.

a)      Der deal ist gemacht.

b)      Der Vertrag ist noch nicht unterzeichnet.

5) Wir staunen über die vorbeiziehende Karnevals-Parade.

a)      Das Ereignis findet gerade statt.

b)      Die Parade ist zu Ende.

6) Ich trage das eingegangene T-shirt.

a)      Das T-Shirt ist zu klein.

b)      Das T-Shirt wird gerade enger~~

7) Vorsicht, die gekochten Kartoffeln sind heiß!

a)      Die Kartoffeln sind noch auf dem Herd im Wasser.

b)      Die Kartoffeln sind fertig, allerdings noch zu heiß.

8) Dieses aus vielen verschiedenen Blickwinkeln beleuchtete Thema zeigt auf: …

a)      Das Thema wurde vorher noch nicht behandelt.

b)      Das Thema wurde vorher bereits behandelt.

9) Die zu lernenden Vokabeln habe ich in einem anderen Blogeintrag zusammengestellt.

a)      Die Vokabeln müssen noch gelernt werden.

b)      Die Vokabeln sind bereits gelernt worden.

10) Die Polizisten jagen hinter dem fliehenden Dieb her.

a)      Die Polizisten haben geringe Chancen, ihn einzufangen: Er ist bereits weggerannt.

b)      Die Polizisten haben noch die Chance, den Dieb zu fassen: Er rennt vor ihnen her.

11) Der auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Immobilienmakler macht folgendes Angebot: …

a)      Der Immobilienmakler ist gerade dabei, seine Kompetenzen zu erweitern

b)      Der Immobilienmakler kennt sich bereits sehr gut mit Gewerbeimmobilien aus.

12) Das ist der entscheidende Augenblick!

a)      jetzt!

b)      schon vorbei~~

13) Im Grunde machen nur wenigen Konsumenten die steigenden Preise und die Inflation wirklich Sorgen.

a)      Die Waren werden immer teurer.

b)      Die Preissteigerung fand in der Vergangenheit statt.

14) Dieser noch nicht gelaunchte Algorithmus von Google Inc. wird natürlich noch geheim gehalten.

a)      Die Google-Funktion ist noch nicht auf dem Markt.

b)      Der Algorithmus wird gerade auf dem allgemeinen Markt frei gegeben.

15) Ein nicht ertrinkender Schwimmer sollte auch nicht um Hilfe rufen!

a)      Der Schwimmer kann nur um Hilfe rufen, wenn er nicht schon tot ist.

b)      Der Schwimmer sollte nur rufen, wenn er in Not ist.

 

28. Nov 2013 @ 13:13 : Indefinitpronomen (A2 – B1)

In der Vorlesung:

Klaus ist erkältet.

Klaus: Hat … mal ein Taschentuch?

Willy: Ich gebe dir …

Anne: Gib mir auch …, bitte

Klaus: Entschuldigung, hast du auch Hustenbonbons?

Willy: Nein, ich habe…, aber du kannst unten am Kiosk … kaufen!

Die Vorlesung beginnt.

Prof: Seid ihr … die Lektüre für heute durchgegangen?

Klaus: Nein, … hat mich informiert.

Prof: Anne, können Sie … zu den Seiten 75-100 sagen?

Anne: Der Autor trägt … zu dem Thema „Salafismus“ bei, usw. usw. Weiter habe ich … zu sagen.

Willy ist eingeschlafen.

Prof: Ich frage mich, warum … nicht nachts schlafen, sondern bei mir in der Vorlesung. Kann ihn vielleicht … aufwecken?

Klaus versucht vergeblich.

Klaus: Da kann man … machen.

In der Pause:

Anne: Weißt du schon … über die Vorlesungen im nächsten Semester?

Willy: Nein, ich habe noch … gehört. Frag doch Peter, der weiß immer …

Anne: Hast du Peter heute schon gesehen? Von dem Parallelkurs ist heute gar … da.

Willy: Keine Ahnung, wo Peter ist.

Die 2. Stunde beginnt:

Klaus: Anne, hast du vielleicht noch einen Kugelschreiber für mich?

Anne: Was für …, einen blauen oder einen schwarzen?

Klaus: Egal, einfach …

Anne: Ja, ich habe gerade gestern … gekauft. Ich gebe dir …

Hints:

jemand (person) -> somebody

niemand (person) -> nobody

etwas (thing) -> something

nichts (thing) -> nothing

einer/eins/eine (needs to be declined), plural: welche

alle, viele, einige, manche, wenige, keine (need to be declined)

 

1. Nov 2013 @ 10:42 : History of Nanjing: Combining Sentences with obwohl/trotzdem and weil/deshalb (B1+)

The following sentences are joined with the conjunctions obwohl/ trotzdem or weil/ deshalb. Turn the “obwohl-sentences” in “trotzdem-sentences” and the “weil-sentences” in “deshalb-sentences” and vice versa!

"Spirit Way" at the Ming Tombs in Nanjing, autumn 2011
“Spirit Way” at the Ming Tombs in Nanjing, autumn 2011

Weil eine angemessene Grabstätte für das Leben nach dem Tod des Ming-Kaisers errichtet werden sollte, begann man mit dem Bau des Mingxiaoling, der 17 Jahre dauerte.

Der Pukou-Houchezhan ist ein Bahnhof mit strategischer Lage, deshalb kommt ihm große Bedeutung zu.

Weil der Weg durch Zentralasien wegen dem Mongolischen Reich versperrt war, suchte Kaiser Yongle nach anderen Möglichkeiten zu expandieren, nämlich auf dem Seeweg.

Obwohl China ein viel größeres Land ist, hat es die Opiumkriege gegen England verloren.

China musste die Ungleichen Verträge unterzeichnen, weil es den Krieg gegen die Briten verloren hat.

Obwohl Opium ein Rauschgift ist, hat England es legal nach China importiert.

Obwohl Hong Xiuquan mehrmals versucht hat, die kaiserliche Beamtenprüfung zu bestehen, ist er immer durchgefallen.

Weil es dem Land wirtschaftlich schlecht ging, kam es zu einem Bauernaufstand.

Weil Nanjing eine gute strategische Lage hat, wurde es in der Geschichte Chinas mehrmals zur Hauptstadt erklärt.

Obwohl das Sun Yatsen-Mausoleum auf dem chinesischen Festland ist, kommen viele Taiwanesen hierher, um das Grab zu besichtigen.

Sun Zhongshan ist eigentlich in der Provinz Guangdong geboren, deshalb ist in der Provinzhauptstadt Guangzhou eine große Gedächtnishalle für ihn errichtet und die Universität nach ihm benannt.

Die Nationalisten schafften es, China 1927 im Nordfeldzug zu vereinen und Nanjing als Hauptstadt zu wählen, obwohl die Warlords sehr mächtig waren.

Die Kommunisten und die Nationalisten hatten entgegengesetzte Ansichten, trotzdem haben sie sich für den Krieg gegen das eindringende Japan zusammengeschlossen.

In Nanjing ist eine große Gedenkstätte für die Opfer des Nanjing-Massakers errichtet worden. Die Namen der Opfer werden in die Wand eingraviert. Trotzdem fehlen viele Namen, denn die Opfer wurden nie gefunden.

John Rabe konnte vielen Chinesen das Leben retten, weil er ein Internationales Schutzkomitee errichtete.

Die Nanjing Jangtse-Brücke wurde ohne ausländische Hilfe gebaut, deshalb gilt sie als Symbol chinesischer Eigenständigkeit.

Man kann sich gut an dem Zifeng-Skyscraper orientieren, wenn man sich mal verirrt, weil er so hoch ist.

Weil Mao die Nanjing-Brücke besucht hat, erinnern heute noch eine Gedenktafel und seine Statue dort an ihn.

 

22. Okt 2013 @ 14:12 : The Nadam fair in Mongolia: separable verbs in present and past tense (A2-B1)

Nadamfest Sommer 2011 in der Xilamuren-Grassteppe (Innere Mongolei)
Nadamfest Sommer 2011 in der Xilamuren-Grassteppe (Innere Mongolei)

Separate the verbs where necessary and put the parts of it in the right place of the sentence.

Then (B1-Level Students): Read the article again and put it in present perfect tense where possible.

Im Morgengrauen aufstehen die Teilnehmer des Pferdewettkampfes sehr früh. Der Pferdewettkampf stattfindet seit Hunderten von Jahren und anzieht jedes Jahr Tausende von Zuschauern. Zhao vorbereitet sich: Er anzieht seine besten Kleider. Die Pferde warten schon. Zhao nachdenkt nicht lange und anfängt, sein Pferd zu schmücken. Er umwickelt den Schweif mit einem Lederband und hochsteckt die Mähne. Man unterscheidet das Pferd so von den anderen Pferden und weitergibt diese Tradition von Generation zu Generation.

Zhao und die anderen Reiter begeben sich zum Startpunkt. Dann losreiten sie, und wer als erster die Ziellinie überschreitet, gewinnt. Außer dem Pferdewettkampf gibt es noch Bogenschießen und Ringen. Zhao teilnimmt auch hieran. Der Veranstalter entscheidet jetzt darüber, wer die Gewinner sind. Weil Zhao gewinnt, übergibt ihm der Veranstalter zwei Pferde und ein Kamel als Preis. Die Tiere gehören jetzt Zhao! Danach ausruhen sich die Pferde (und Zhao). Abends besucht er seine Familie. Er mitbringt die beiden Pferde und das Kamel und erzählt von dem Nadam Fest.

 

15. Okt 2013 @ 12:29 : Die Jugendlichen: Aufgaben zur n-Deklination (B1)

Ergänze Jugendliche/r (JL) und richtigen Artikel in folgenden Beispielsätzen: 

  1. Das großartige Kunstwerk stammt von (ein JL m, sg).
  2. Die Tasche gehört (eine JL f, sg) von dieser Schule.
  3. (JL pl) unter 16 Jahren dürfen diesen Film nicht sehen.
  4. Lasst (die JL pl) doch in der Schule mit dem Handy telefonieren!
  5. Beim Damenfriseur: (JL f, pl) bezahlen 20% weniger!
  6. Sie dürfen (die JL pl) keine Pralinen mit Alkohol verkaufen.
  7. Hast du (die JL f, sg) schon gegrüßt?
  8. Wie findest du (der JL m, sg)?
  9. Hast du gewusst, dass er noch (JL m, sg) ist?
  10. Morgen findet die Wahl (der beste JL m, sg) statt.
  11. Stellenausschreibung: Wir suchen (ein JL m, sg) oder (eine JL f, sg) zum Zeitungen Austragen.
  12. (JL pl) haben oft ein großes Entwicklungspotenzial.
  13. Wir können für (JL pl) kein Bankkonto eröffnen.
  14. Gib (der JL m, sg) keine Zigarette!
  15. Das beste Kunstwerk war die Fotografie (eine JL f, sg).

Anmerkung: nur maskuline Nomen auf –e gehören zur n-Deklination (hier: “der Jugendliche”). Bei der n-Deklination verändern sich alle Fälle (“-en”) außer dem Nominativ Singular.

 

9. Okt 2013 @ 15:25 : Istanbul: Ergänze Artikel und Endungen (B1)

Ergänze alle Artikel (bestimmter, unbestimmter, kein) und alle Endungen in der richtigen Form (Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv):

Zwei Freunde werden zusammen nach Istanbul fliegen.

Istanbul
Der Bosporus in Istanbul (Herbst 2009)

Hast du (Ticket)?

Meinst du (Flugticket) in (Türkei)?

Weißt du schon, wie wir von (Flughafen) in (Hotel) kommen?

An (Flughafen) gibt es viele (Bus). Sonst mit (Taxi).

Weißt du, ob es in (Hotel) (Kleiderschrank) und (Fernseher) und (WLAN) gibt?

Ja, ich habe es überprüft, es gibt nicht (Kleiderschrank), aber (Fernseher) und (WLAN).

Wenn wir in (Hotel) angekommen sind, können wir in (Bar) (Tasse, türkisch, Kaffee) trinken.

Ich möchte an (nächster, Tag) in (Istanbul) (Hagea Sofia) sehen.

Wir können mit (Straßenbahn) in (historisch, Zentrum) Sultanahmet fahren und dort aussteigen. Dort gibt es (groß, Platz). (meisten, Sehenswürdigkeit) sind da.

Dann können wir an (Flussufer) laufen.

Unterwegs können wir (gefüllt, Kartoffel) oder (Waffel) essen.

Danach können wir zu (Ägyptisch, Bazar) gehen.

Wir können abends nach Taksim in (Kino) gehen.

Auf (Bazar) sollten wir auf jeden Fall handeln, bevor wir (Hose), (Tasche), (Schal), (Gewürz) kaufen.

Ist es abends sicher auf (Straße)? Ich glaube schon.

Mit (Fähre) kann man zu (asiatisch, Seite) rüberfahren. (Prinzeninsel) ist auch (beliebt, Ausflugsort) (Einheimische).

In (eins, Woche) sollten wir genug Zeit haben, um alles zu erkunden.


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s